Kirchliche Wohlfahrtsverbände

“Kritik der AfD ist unsäglich“

Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas haben die Vorwürfe von AfD-Chefin Frauke Petry, sie verfolgten in der Flüchtlingshilfe eigene Interessen, als "unsinnig" und "unsäglich" zurückgewiesen. Die Behauptungen der AfD seien "so unsäglich und so verabscheuungswürdig, dass wir uns damit gar nicht weiter befassen wollen", sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie dem Evangelischen Pressedienst. >>> Weiterlesen