MedizinEthik

Umstrittener Test auf Down-Syndrom will Diagnostik revolutionieren


Nur etwas Blut einer Schwangeren soll genügen, um festzustellen, ob ihr ungeborenes Kind das Down-Syndrom hat. Während das Konstanzer Unternehmen "Lifecodexx" von einem "revolutionären Konzept" spricht, spricht der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Hubert Hüppe (CDU), von einer "Rasterfahndung", um Behinderte auszusortieren und zu töten.    >>> Weiterlesen