Globale Wirtschaftskrise

Frauen besonders betroffen


Mehr als 13 Millionen Frauen haben seit Beginn der globalen Wirtschaftskrise im Jahr 2008 ihren Job verloren. Die Krise hat Frauen stärker getroffen als Männer.  Damit hat sich ein langfristiger Trend verschärft, nachdem Arbeitslosigkeit unter Frauen häufiger verbreitet ist als unter Männern.     >>> Weiterlesen

 

"Wir müssen raus aus Afghanistan"

Frauen in der Kirche beziehen Stellungen gegen den Krieg

"Nichts ist gut in Afghanistan. All diese Strategien, sie haben uns lange darüber hinweggetäuscht, dass Soldaten nun einmal Waffen benutzen und eben auch Zivilisten getötet werden", sagte die EKD-Ratsvorsitzende Dr. Margot Käßmann in ihrer Neujahrspredigt. Gewalt, einmal ausgebrochen, nimmt immer einen unberechenbaren archaischen Verlauf, davon ist die Theologin Dr. Antje Vollmer, ehemalige Vizepräsident des Deutschen Bundestags, überzeugt. Ihr Fazit: "Wir müssen raus aus Afghanistan!"

>>> "Wir müssen raus aus Afghanistan" - Dr. Antje Vollmer im Gespräch

>>> Bundeswehr in Afghanistan - Krieg für gerechten Frieden?
       Tacheles - Talk am roten Tisch
       Die Talkshow der Evangelischen Kirche

>>> "Mehr Fantasie für den Frieden" -
        Käßmann weist Kritik an ihrer Neujahrspredigt zurück


>>> Noch lauter reden über tatsächliche Kriegseinsätze - 
        Journalistinnenbund unterstützt Margot Käßmann

>>> Neujahrspredigt 2010 Bischöfin Dr. Margot Käßmann

>>> "Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen"
        EKD-Denkschrift, 2007

 

"Fair Teilen statt sozial Spalten"

Globale Krisen sind keine Naturereignisse - Eine andere Welt ist möglich

Wir stehen vor einem Scherbenhaufen aus globalen Krisen. Die Preise explodieren, auf allen Kontinenten wächst die Kluft zwischen Arm und Reich. Menschen werden aus ihrer Heimat vertrieben, Hunderttausende sterben Kriegen. Natur wird zerstört, Arten sterben aus. Die Belastbarkeit des Planeten stößt an ihre Grenzen. Diese globalen Krisen sind keine Naturereignisse. Sie sind die Folgen von Entscheidungen, die Menschen getroffen oder versäumt haben. Eine andere Welt ist möglich, wenn der Wille dazu da ist. EFiD hat den Aufruf zu einer politischen Zeitansage auf dem Ökumenischen Kirchentag 2010 unterzeichnet. 

>>>  Weiterlesen