FrauenPolitik

Arm in einem reichen Land

Aktionswochen des Deutschen Frauenrates

„Armut ist kein Schnupfen, der nach ein paar Tagen wieder weg ist. Wir können es uns nicht leisten, dass immer mehr Menschen arm sind, vom kulturellen und politischen Leben ausgeschlossen werden und damit der Gesellschaft als Potenzial verloren gehen.“ Mit diesen Worten eröffnete Marlies Brouwers, Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, die Aktionswochen „Arm in einem reichen Land“. Bis zum 15. Dezember 2010 soll in Veranstaltungen und anderen Aktionen auf die besondere Armutsgefährdung von Frauen und Kindern aufmerksam gemacht werden.    >>> Weiterlesen

 
KirchenPolitik

EKD-Führung ist wieder komplett

Zwei weitere Frauen in den Rat der EKD gewählt

Das Führungsgremium der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist wieder komplett. Edeltraud Glänzer, Hauptvorstandsmitglied der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, und die Mainzer Theologieprofessorin Christiane Tietz wurden am bei der EKD-Synode in Hannover im ersten Wahlgang in den Rat gewählt. Oberster Repräsentant des deutschen Protestantismus ist als EKD-Ratsvorsitzender nach Wahl durch das Kirchenparlament nun der rheinische Präses Nikolaus Schneider.    >>> Weiterlesen

 
mitteilungen_445_titel_web
mitteilungen

Mit Mut und Fantasie!

Religionen als Friedensstifter

Eine Explosion, ein Flugzeug stürzt ab, der Präsident ist tot. Wer immer dahinter steckte: Das war der Auslöser für einen der fürchterlichsten Gewaltexzesse in der Geschichte. Dem Morden der Hutu in Ruanda fielen rund eine Million Tutsi zum Opfer. Religion spielte dabei, in diesem nominell christlichsten afrikanischen Land, keine Rolle. Oder vielleicht doch?   >>> Weiterlesen

 
KirchenPolitik

Frauenordination in Polen erneut abgelehnt

Lutherischen Theologinnen in Polen wird der Weg ins Pfarramt auch in Zukunft versperrt bleiben. Am 16. Oktober 2010 sprach sich die Mehrheit der Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in der Republik Polen erneut gegen die Frauenordination aus. Der Abstimmung waren kontroverse Diskussionen vorangegangen. Schließlich stimmten 33 Synodale gegen die Ordination von Frauen, 20 sprachen sich für Frauen im Pfarramt aus, sieben Synodale enthielten sich der Stimme.

 

„Erhöhung um fünf Euro ist skandalös“

Kirchen und Sozialverbände kritisieren geplante Neuregelung der Hartz-IV-Regelsätze massiv

Die von der Bundesregierung geplante Erhöhung der Hartz-IV-Sätze auf 364 Euro ist nach Auffassung der Diakonie skandalös. „Mit diesem Regelsatz haben arme Menschen weiterhin keine Chance, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Nach unseren eigenen Einschätzungen müsste der Regelsatz deutlich über 400 Euro liegen“, sagt Kerstin Griese, sozialpolitischer Vorstand des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland.    >>> Weiterlesen

 
Frauen gestalten Alter
enblem_frauen gestalten alter_jun 2010_web

Angehörige unterstützen

Pflegepolitische Forderungen der EFiD

Der Vorschlag der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, eine Familien-Pflegezeit einzuführen, erhöht den Erwartungsdruck insbesondere auf Frauen – die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege nämlich auf eigene Kosten zu lösen. Die pflegepolitischen Forderungen der EFiD setzen andere Akzente.
>>> Weiterlesen

 
MitgliedsOrganisationen

"Ohne Quote geht es nicht!"

Kirchentagsgeneralsekretärin fordert formale Parität in kirchlichen Leitungsämtern

Die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Ellen Ueberschär, fordert die Einführung einer Frauenquote in den Gremien der evangelischen Kirche. Gleichberechtigung in Führungspositionen sei nicht erreichbar ohne Quote, so Ueberschär beim 1. Freiburger Frauenkirchentag.    >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 Weiter > Ende >>

Seite 23 von 28