Frauenstimmen zur Papstwahl

Katholikinnen erhoffen Reformen


Mit der Wahl des neuen Papstes Franziskus verbinden viele die Hoffnung, dass sich die katholische Kirche den großen sozialen und ökologischen Problemen zuwenden wird. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) wertet es als ermutigendes Zeichen, dass sich die Kardinäle für einen Nachfolger Petri entschieden haben, der erstmalig aus Lateinamerika kommt und erhofft sich ein Ende des Reformstaus in ihrer Kirche. „Vor allem die Frauen schauen jetzt mit großen Erwartungen nach Rom.“    >>> Weiterlesen