MedizinEthik

PID-Verordnung unterläuft Ziel des Gesetzes

       Evangelische Frauen fordern Nachbesserung


Das Präimplantationsgesetz geht vom Verbot der PID aus. Ziel des Gesetzes ist es, die PID eng auf Ausnahmefälle zu begrenzen und zu regeln, unter welchen Bedingungen Eltern künftig Embryonen nach einer künstlichen Befruchtung auf genetische Defekte testen lassen dürfen. Die am 14. November 2012 vom Bundeskabinett beschlossene Rechtsverordnung trägt dem Ziel des Gesetzes allerdings nicht genügend Rechnung.  >>> Weiterlesen