Theologische Aspekte der Gewalt gegen Frauen und Mädchen 

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist auch heute noch Realität, die lange tabuisiert wurde. Auch Kirche muss sich heute der Frage stellen, ob sie nicht über Jahrhunderte das Evangelium so gepredigt hat, dass sie zur Gewaltbereitschaft von Männern, zur Ohnmacht von Frauen und Mädchen und zur gesellschaftlichen Duldung von Gewalt in der Familie beigetragen hat. Wie werden biblische Texte von Frauen erfahren und von Gewaltopfern gehört? Welche Rolle spielt die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte dieser Texte vor dem Hintergrund patriarchaler Herrschaftsmuster? Wie können wir unsere christliche Tradition für die konkrete Praxis des Widerstandes in Anspruch nehmen?