Symbolbild EKD-Familienpapier Aug 2013 WEB

Familiendebatte

Luthers Eheverständnis bedarf der kritischen Diskussion


Die kontroverse Debatte um das EKD-Familienpapier hat deutlich gemacht, dass eine theologische Auseinandersetzung mit der Ehe erforderlich ist.  „Luthers Eheverständnis, welches unter anderem die Unterordnung der Frau unter den Mann vorsah und den Wirkungskreis der Frau auf den familiären Bereich beschränkte, bedarf der kritischen Diskussion“, fordert EFiD-Präsidiumsfrau Pfarrerin Angelika Weigt-Blätgen. Wenn heute auf Luthers Eheverständnis rekurriert werde, dürfe diese Machtasymmetrie nicht übersehen werden. >>> Weiterlesen