Feministische Theologie

Gott und die Frauen

Feministische Theologie entsteht aus dem geistlichen Hunger von Frauen nach Gott. Deshalb führt sie zu Gemeinschaft mit Männern, die auf demselben Weg sind. Feministische Theologie hat die Kraft, die Theologie insgesamt zu verändern.    >>> Weiterlesen

 
BuchTipp

"Gott braucht keine Opfer!"

Theologinnen stellen Buch zur Passionszeit vor
passionszeitbuch_cover


Tod und Gewalt waren nicht nur zu Zeiten Jesu alltägliche Realität im Leben von Frauen und Männern, sie sind es ebenso heute - auch in unserer Gesellschaft. Nicht jedoch der Tod, sondern seine Überwindung ist heilstiftend. Denn Ostern gibt der Erfahrung Raum, dass nichts so bleiben muss, wie es ist. Auferstehung bedeutet im Denken feministischer Theologinnen, dass der Tod nicht erst nach dem Sterben, sondern schon mitten im Leben besiegt wird.    >>> Weiterlesen

 
KirchenPolitik

Bayerns Protestanten bekennen sich zu jüdischen Wurzeln

Nach langer innerkirchlicher Diskussion nimmt nun auch die bayerische Landeskirche in ihrer Verfassung ausdrücklich zum Verhältnis von Kirche und Judentum Bezug und distanziert sich damit ausdrücklich von antijudaistischen Auslegungstraditionen Mit Bayern haben inzwischen 14 der 22 evangelischen Landeskirchen in ihren Verfassungen das Verhältnis von Kirche und Judentum neu bestimmt.   >>> Weiterlesen

 
KirchenGeschichte

"Erste Frauenordination erfolgte durch Jesus Christus"

50 Jahre Frauenordination in Kurhessen-Waldeck


Die Kirche hätte nach den Worten des kurhessischen Bischofs Martin Hein anders werden können, wenn man die erste Frauenordination ernst genommen hätte. Jesus selbst habe diese an Maria Magdalena vorgenommen, sagte der Theologe in einem Festgottesdienst zum 50-jährigen Ordinationsjubiläum von Pfarrerinnen in der Evangelischen Kirche in Kurhessen-Waldeck.   >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 6