Genetische Selektion

Bluttest auf Down-Syndrom bald Kassenleistung?


Der umstrittene Praenatest, der ungeborene Kinder auf den Gendefekt Trisomie 21 untersucht, könnte bald von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. Verfahren, die sich nicht auf die Diagnostik therapierbarer Auffälligkeiten beschränken, stoßen jedoch auf Widerstand. „ Sie greifen das Recht auf menschliches Leben an“, beklagte Brigitte Huber, Bioethik-Beauftragte der evangelischen Behindertenhilfe, bereits vor Markteinführung. >>> Weiterlesen

 






2015 JLK Web klein

Nehmt einander an!

Karte und Plakat zur Jahreslosung 2015


Schwarze Schafe gibt es überall. Aber was, bitte, sucht ein schwarzes Schaf an einer Tankstelle? Vielleicht warten die drei auf den nächsten Fernbus? Wohin die Reise geht, wissen wir nicht. Was wir wissen: ob schwarz, ob weiß - wir alle sind Kinder Gottes. Also nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat: zu Gottes Lob.   >>> Weiterlesen   

 
Reformationsjubiläum

Bundesweiter Frauensonntag


Frauensonntagsgottesdienste haben in vielen evangelischen Landeskirchen Tradition – in den kommenden drei Jahren feiern wir gemeinsam: bundesweit, engagiert, sichtbar.  Der Zentralgottesdienst 2015 findet am 31. Mai in Hamburg statt, es predigt Bischöfin Kirsten Fehrs. Der Gottesdienst wird vom Norddeutschen Rundfunk übertragen.    >>> Weiterlesen

 
Gleichstellungsatlas der evangelischen Kirche

Umparken im Kopf


Ein Vierteljahrhundert ist es her, dass die EKD-Synode die Weichen für eine gleichberechtigte Gemeinschaft von Frauen und Männern in der Kirche stellte. Der erste Gleichstellungsatlas der EKD zeigt nun, was in 25 Jahren daraus geworden ist. „Nur zwei von 20 Bischöfen sind weiblich", meint dazu EKD-Präses Irmgard Schwaetzer. Vor allem im Mittelbau gebe es zu wenige Frauen, so die Präses.   >>> Weiterlesen

 

img 0374-web-hoch

EKD-Synodenpräses Schwaetzer zu Gast bei EFiD

"Christen müssen sich politisch einmischen"


Die Synodenpräses der EKD, Irmgard Schwaetzer, hat ChristInnen und Kirchen zu mehr Engagement in der Gesellschaft ermutigt. »Christen haben den Auftrag, sich politisch einzumischen«, sagte Schwaetzer bei der Mitgliederversammlung der Evangelischen Frauen in Deutschland. Dass politisches Handeln für Kirche unerlässlich sei, betonte auch EFiD-Präsidiumsfrau Susanne Kahl-Passoth. "Barmherzigkeit um der Barmherzigkeit willen verändert nichts. Barmherzigkeit und politisches Engagement gehören immer zusammen", mahnte die Theologin.
>>> Weiterlesen

 
Evangelische und katholische Frauenverbände fordern Umdenken

NEIN zum Einfrieren von Eizellen


Die Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) distanzieren sich gemeinsam mit der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) und dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) ausdrücklich von Bestrebungen wie denen der amerikanischen Konzerne Facebook und Apple, Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen zu finanzieren. Sie fordern von Politik und Wirtschaft, dem amerikanischen Beispiel eine deutliche Absage zu erteilen und stattdessen mehr für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu tun. >>> Weiterlesen

 
Weltfriedenstag

Nie wieder Krieg!


Am 1. September 1939 überfiel Deutschland seinen Nachbarn Polen. Knapp vierzig Jahre später reisten Gruppen aus dem Bund Evangelischer Kirchen in der DDR, darunter vor allem Frauen aus der Evangelischen Frauenhilfe Ost, nach Polen. Versöhnungsarbeit war ihr Motiv. Ist Versöhnung noch zeitgemäß, ist Versöhnung noch nötig? Ist Versöhnung möglicherweise heute nötiger denn je, um die bisher Verständigung im Bewusstsein zu halten und fortzuführen? Begegnungen mit Menschen in Polen während eines EFiD-Versöhnungseinsatzes gehen diesen Fragen nach.   >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 11 von 31