mitteilungen

Schlagerfan oder Opernliebhaberin?

Möglichkeiten und Grenzen einer milieuspezifischen Ausrichtung der kirchlichen Frauenarbeit

Frauen sind das starke Geschlecht in der der Kirche, zumindest an der Basis, deutlich mehr als Hälfte der Kirchenmitglieder sind Frauen. Aber nur 40 Prozent der Frauen sind auch in das kirchliche Leben eingebunden. Was sind die Beweggründe, sich beispielsweise gemeindlich zu engagieren? Und wie erreichen wir diejenigen, die wie bisher nicht erreichen?   >>> Weiterlesen

 
KirchenPolitik

Mehr Mitsprache für Frauen in lutherischen Kirchen gefordert

Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes fordert Zugang von Frauen zu allen kirchlichen Ämtern

Bis heute können nicht in allen evangelischen Kirchen Frauen Pfarrerinnen werden. von den 140 im Lutherischen Weltbund (LWB) zusammengeschlossenen Kirchen lehnen rund 30 die Frauenordination ab. Auf der 11. Vollversammlung des LWB ist nun der Zugang von Frauen zu allen kirchlichen Ämtern gefordert worden. Kirchen, die keine Frauen ordinieren, sollten ihre Praxis überdenken, erklärten Delegierte in einer Resolution am 23. Juli 2010 in Stuttgart.  Mehr über die LWB-Vollversammlung erfahren Sie >>> hier.

 
FrauenÖkumene

Europäisches Christinnentreffen in Deutschland

Im Ökumenischen Forum christlicher Frauen in Europa (ÖFCFE) sind Christinnen verschiedener Konfessionen aus über 30 Ländern engagiert. Erstmals findet die Generalversammlung des Forums in Deutschland statt. Tagungsort ist vom 23. bis 29. August 2010 die Evangelische Akademie Loccum. >>> Weiterlesen

 
MedizinEthik

Evangelische Frauen in Deutschland e.V. fordern generelles Verbot von Präimplantationsdiagnostik

BGH-Urteil erhöht Druck auf Frauen, nur gesunde Kinder zu gebären

Durch das Leipziger BGH-Urteil zur Präimplantationsdiagnostik (PID) wird der Druck auf Frauen, pränataldiagnostische Maßnahmen in Anspruch zu nehmen und nur gesunde Kinder zu gebären, weiter steigen. Brunhilde Raiser, Vorsitzende der Ev. Frauen in Deutschland e.V., lehnt Qualitätsprüfung menschlichen Lebens vor der Schwangerschaft ab und fordert Gesetzesänderungen zum generellen PID-Verbot.     >>> Weiterlesen

 

"Sparbeschlüsse sind eine himmelschreiende Ungerechtigkeit"

Nationale Armutskonferenz kritisiert Bundesregierung

Die jüngsten Pläne der Bundesregierung zur Haushaltssanierung werden die sozialen Spaltungen in Deutschland vertiefen, befürchtet die Nationale Armutskonferenz (nak). Die Bundesregierung habe damit ein fatales Signal gesendet: "Die bestehende Armut von Kindern und Familien und die drohende Altersarmut kümmern uns nicht." Die Beschlüsse seien eine himmelschreiende Ungerechtigkeit und dürften nicht umgesetzt werden, so die nak.   >>> Weiterlesen

 

 
 
GesellschaftsPolitik

Fair tailen statt sozial spalten

Christinnen und Christen fordern Gerechtigkeit

Angst geht um in Deutschland, Angst vor Armut, Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, Angst vor der Zukunft. Diese Angst ist verständlich. Die Menschen spüren, wie sehr die sozialen und ökologischen Probleme wachsen. Sie wissen, dass die Probleme weiter zunehmen werden, wenn die Weichen der Entwicklung nicht neu gestellt werden. Doch sie erleben, dass die Weichen eben nicht anders gestellt werden. >>> Weiterlesen

 
444_Titelbild
mitteilungen

Alleinerziehende – die Hätschelkinder der Nation?

Das Sozialrecht begünstige Alleinerziehende, schrieben unlängst Rainer Hank und Georg Meck in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Hartz IV schaffe nicht unbedingt Anreize, in eine Partnerschaft zurückzukehren, so zitieren die Autoren eine Sprecherin der Bundesanstalt für Arbeit. Und Hanns Werner Sinn, Chef des Münchener ifo-Instituts, ist sogar der Meinung, die staatliche Unterstützung Alleinerziehender nähme den Charakter einer Trennungsprämie an. Die Arbeitsgemeinschaft für allein erziehende Mütter und Väter im Diakonischen Werk der EKD (agae) sieht die Lebenssituation Alleinerziehender ganz anders.    >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 Weiter > Ende >>

Seite 24 von 28