"Sparbeschlüsse sind eine himmelschreiende Ungerechtigkeit"

Nationale Armutskonferenz kritisiert Bundesregierung

Die jüngsten Pläne der Bundesregierung zur Haushaltssanierung werden die sozialen Spaltungen in Deutschland vertiefen, befürchtet die Nationale Armutskonferenz (nak). Die Bundesregierung habe damit ein fatales Signal gesendet: "Die bestehende Armut von Kindern und Familien und die drohende Altersarmut kümmern uns nicht." Die Beschlüsse seien eine himmelschreiende Ungerechtigkeit und dürften nicht umgesetzt werden, so die nak.   >>> Weiterlesen

 

 

„Erhöhung um fünf Euro ist skandalös“

Kirchen und Sozialverbände kritisieren geplante Neuregelung der Hartz-IV-Regelsätze massiv

Die von der Bundesregierung geplante Erhöhung der Hartz-IV-Sätze auf 364 Euro ist nach Auffassung der Diakonie skandalös. „Mit diesem Regelsatz haben arme Menschen weiterhin keine Chance, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Nach unseren eigenen Einschätzungen müsste der Regelsatz deutlich über 400 Euro liegen“, sagt Kerstin Griese, sozialpolitischer Vorstand des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland.    >>> Weiterlesen

 
EnergiePolitik

Deutsche Atomkraft für das Ausland?

Experten kritisieren geplante Bundesbürgschaft


Brasilianische Experten warnen die Bundesregierung vor der geplanten Exportbürgschaft für ein brasilianisches Atomkraftwerk. Wegen einer fehlerhaften und unvollständigen Sicherheitsanalyse für das geplante Akw Angra 3 sei eine Katastrophe mit drastischen Auswirkungen für Umwelt und Wirtschaft möglich, sagte der von Greenpeace und Urgewald beauftragte Gutachter Francisco Correa.   >>> Weiterlesen


 

"Armut wächst, Regierung spart"

Nationale Fokuswoche 2010 gegen Armut und Ausgrenzung

Armut wird in Deutschland wieder Normalität. Durch die jüngsten Sparbeschlüsse der Bundesregierung wird diese bittere Realität weiter verschärft, kritisiert Dr. Wolfgang Gern, Sprecher der Nationalen Armutskonferenz (nak). Mit einer nationalen Fokuswoche gegen  Armut und Ausgrenzung will die nak das öffentliche Bewusstsein für die Lage armer Menschen schärfen.      >>> Weiterlesen

 

 
Plaktat OEKT_web 

Fair tailen statt sozial spalten

Christinnen und Christen fordern Ökumenischen Kirchentag für Gerechtigkeit

Angst geht um in Deutschland, Angst vor Armut, Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, Angst vor der Zukunft. Diese Angst ist verständlich. Die Menschen spüren, wie sehr die sozialen und ökologischen Probleme wachsen. Sie wissen, dass die Probleme weiter zunehmen werden, wenn die Weichen der Entwicklung nicht neu gestellt werden. Doch sie erleben, dass die Weichen eben nicht anders gestellt werden. Machen wir den Ökumenischen Kirchentag zu einem Manifest für eine neue Politik, für eine andere Art zu wirtschaften, für eine andere Art zu leben! >>> Weiterlesen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 11